Die ersten Arbeitsschritte

Nach intensiver Suche nach der geeigneten Stange für den im folgenden herzustellenden Bogen wird bei der Bearbeitung der Stange mit dem Vorhobeln begonnen, bei dem die Stange erstmals ihre konische Verjüngung erhält. Dabei bearbeitet der Bogenmacher mit seinem Bogenmacherhobel vom Kopf ausgehend zuerst die Seitenflächen der Stange, danach die obere und untere.

Für die Verjüngung der Stange direkt hinter dem Kopf nimmt der Bogenmacher das Schnitzmesser und eine grobe Feile zu Hilfe. Die Klinge des Hobels kann hier, da der Kopf im Weg ist, nicht greifen.

Zurück Weiter